Zum Hauptinhalt springen

Bundesjugendspiele 2024

Erstellt von S. Herrenbrück | |   Sport

Völlig unbegründet hatten wir uns Sorgen gemacht, ob das nasskalte Wetter der letzten Tage unserer Schulgemeinschaft die Bundesjugendspiele vermasseln würde. Just am heutigen Tag kam die Sonne heraus und bescherte Kindern, Lehrkräften und helfenden Eltern einen wunderbaren Vormittag.

Um kurz nach 8 Uhr startete ein langer bunter Lindwurm seinen Zug von der Schule zum Klever Stadion. Die Stimmung war super und wir freuten uns, dass fast alle Autofahrer*innen auf uns Rücksicht nahmen und geduldig warteten bis alle die Straße überquert hatten.

Am Stadion angekommen machten wir einen klassischen Einlauf auf die Stadionwiese - genauso wie bei olympischen Spielen. Herr Breuer begrüßte jede Klasse einzeln und wünschte allen viel Spaß bei den Wettbewerben.

In diesem Jahr gab es neue Wettbewerbsformen, die den Kindern sichtbar viel Spaß machten. Die Sprintstrecke bei den Großen (3./4. Klasse) und Kleinen (1/2) war diesmal mit kleinen Hürden bestückt, die übersprungen werden mussten.

Auch in den Wurf-Disziplinen gab es etwas Neues: Die Kleinen mussten den Ball über das Fußballtor werfen, während die Großen einen 1 kg schweren Medizinball in Zonen werfen mussten. Je weiter sie warfen, desto mehr Punkte gab es natürlich.

Ebenso war die Sprung-Disziplin heute anders. Die Kleinen sprangen über eine kleine Hürde in die Sandgrube. Die Großen übten sich im Hochsprung.

Nachdem alle Riegen ihre Disziplinen abgeschlossen hatten, startete die Pendelstaffel der Jahrgänge, die begeistert bejubelt wurde.

Es war wirklich ein toller Vormittag! Wir danken allen Eltern, die uns mit ihrer tatkräftigen Hilfe dieses Fest möglich gemacht haben.

Am Freitag, den 14.6., fand mit dem Cross-Lauf als vierter Disziplin eine Premiere an unserer Schule statt. Nacheinander lief jede Klasse während einer ihrer Unterrichtsstunden einen Parcours, den Herr Breuer und Herr Koenen gemeinsam vor Schulbeginn rund ums Schulhaus abgesteckt hatten. Die Klassen 1/2 joggten eine Runde und die Großen mussten zwei Runden drehen. Alle Kinder haben sich sehr angestrengt. Eure Lehrerinnen und Lehrer sind sehr stolz auf euch!

Weitere Bilder aus dem Stadion

Zurück