Zum Hauptinhalt springen

Herzlich willkommen in der Karl-Leisner-Schule!

Wir möchten Ihnen auf dieser Homepage einen Eindruck über unsere Schule vermitteln. Gleichzeitig ist es unser Ziel – vor allem Sie, liebe Eltern unserer Schüler*innen – hier zeitnah über aktuelle Dinge zu informieren, so dass Sie stets auf dem neuesten Stand sind.

Aktuelles

Erfolgreiche Turnerinnen und Turner

Erstellt von C. Jahnke-Maas |

Nachdem die Turnmannschaft der Karl-Leisner-Schule beim Turnwettbewerb „Young Stars" NRW im März den 1. Platz im Kreis Kleve belegt hatte, durften die sechs Jungen und sechs Mädchen aus den Jahrgangsstufen 1-4 zum Finale des Regierungsbezirks in Düsseldorf fahren. Am 19. Juni war es endlich soweit: Final-Wettbewerb auf Regierungsbezirksebene in Düsseldorf!
Begleitet durch die Sportlehrerinnen Frau Klein und Frau Jahnke ging es im eigens gemieteten Kleinbus (VIP Version mit getönten Scheiben) los. Die Stimmung während der Fahrt war gut und zum Glück lief der Verkehr auf der A57 flüssig, so dass der Wetbewerb mit unseren Schülerinnen und Schülern pünktlich um halb zehn begann.

Die Kinder erreichten hochmotiviert Bestleistungen beim Seilchen springen, Bocksprung, Hüftaufschwung am Reck und dem Hochklettern am Tau.

Auch diesmal zeigten sie wieder einen überragenden Teamgeist, feuerten sich gegenseitig an, so dass alles bestens lief.

Stolz und glücklich ging's auf den Heimweg nach Kleve mit einem weiteren Pokal, Medaillen und Urkunden für die Vitrine in der Schul-Aula. Alle waren sich einig: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Bundesjugendspiele 2024

Erstellt von S. Herrenbrück | |   Sport

Völlig unbegründet hatten wir uns Sorgen gemacht, ob das nasskalte Wetter der letzten Tage unserer Schulgemeinschaft die Bundesjugendspiele vermasseln würde. Just am heutigen Tag kam die Sonne heraus und bescherte Kindern, Lehrkräften und helfenden Eltern einen wunderbaren Vormittag.

Um kurz nach 8 Uhr startete ein langer bunter Lindwurm seinen Zug von der Schule zum Klever Stadion. Die Stimmung war super und wir freuten uns, dass fast alle Autofahrer*innen auf uns Rücksicht nahmen und geduldig warteten bis alle die Straße überquert hatten.

Am Stadion angekommen machten wir einen klassischen Einlauf auf die Stadionwiese - genauso wie bei olympischen Spielen. Herr Breuer begrüßte jede Klasse einzeln und wünschte allen viel Spaß bei den Wettbewerben.

In diesem Jahr gab es neue Wettbewerbsformen, die den Kindern sichtbar viel Spaß machten. Die Sprintstrecke bei den Großen (3./4. Klasse) und Kleinen (1/2) war diesmal mit kleinen Hürden bestückt, die übersprungen werden mussten.

Auch in den Wurf-Disziplinen gab es etwas Neues: Die Kleinen mussten den Ball über das Fußballtor werfen, während die Großen einen 1 kg schweren Medizinball in Zonen werfen mussten. Je weiter sie warfen, desto mehr Punkte gab es natürlich.

Ebenso war die Sprung-Disziplin heute anders. Die Kleinen sprangen über eine kleine Hürde in die Sandgrube. Die Großen übten sich im Hochsprung.

Nachdem alle Riegen ihre Disziplinen abgeschlossen hatten, startete die Pendelstaffel der Jahrgänge, die begeistert bejubelt wurde.

Es war wirklich ein toller Vormittag! Wir danken allen Eltern, die uns mit ihrer tatkräftigen Hilfe dieses Fest möglich gemacht haben.

Am Freitag, den 14.6., fand mit dem Cross-Lauf als vierter Disziplin eine Premiere an unserer Schule statt. Nacheinander lief jede Klasse während einer ihrer Unterrichtsstunden einen Parcours, den Herr Breuer und Herr Koenen gemeinsam vor Schulbeginn rund ums Schulhaus abgesteckt hatten. Die Klassen 1/2 joggten eine Runde und die Großen mussten zwei Runden drehen. Alle Kinder haben sich sehr angestrengt. Eure Lehrerinnen und Lehrer sind sehr stolz auf euch!

Weitere Bilder aus dem Stadion

Müllsammelaktion oder „Wir retten die Welt“

Was machen Schulkinder an einem Freitagnachmittag mit Handschuhen und Zangen ausgestattet? Sie retten die Welt, wie es eine Schülerin begeistert aussprach. Oder rational gesehen: Sie gehen Müllsammeln. Am letzten Freitag waren Kinder der OGS der Karl-Leisner-Schule mit Florian Gaisrucker, Innovation Manager beim Projekt TransRegINT, verabredet. Sie wollten im Rahmen der Aktionswoche „Nachhaltige Gemeinschaft“ vom DialogPunkt Kleve die Umgebung ihrer Schule in der Klever Südstadt vom Müll säubern.

Bevor es losging, überlegte Florian mit der Gruppe von 15 Kindern, warum es so wichtig ist, die Erde sauber zu halten. Er fragte die Gruppe, auf welche Art von Müll sie erwarteten zu treffen, erläuterte ihnen den Müllkreislauf und veranschaulichte an einfachen Beispielen, warum dieser durchbrochen werden muss. Ein Satz, der sich allen einprägte: „Wenn es der Umwelt gut geht, dann geht es auch uns gut.“

Rund zwei Stunden bewegten sich die Kinder im nahen Umfeld ihrer Schule und waren vom Ehrgeiz gepackt. Unzählige Zigarettenstummel und Verpackungsschnipsel von Schokoriegeln säumten ihren Weg. Aber auch Flaschen, einzelne Schuhe und weitere Alltagsgegenstände wie eine Sonnenbrille fanden den Weg in ihre Müllsäcke.

Die Kinder waren insbesondere über die Abfallmenge, die sie am Ende ihrer rund zweistündigen Tour gesammelt hatten, überrascht. Das hatten sie nicht erwartet: Mehrere große Müllsäcke voller Abfall. Eine Schülerin rief spontan aus: „Warum liegt so viel Dreck auf unserem Schulweg?“ Ja, warum? „Warum werfen viele Menschen ihren Müll neben den Abfallkorb?“, fragte ein weiteres Kind. „Es sind Fragen, die traurig stimmen, allerdings gleichzeitig Grund zur Hoffnung geben“, sinniert Florian. „Denn die Kinder sehen und lernen bei Angeboten wie dem heutigen, dass Ihr Handeln etwas bewirken kann.“ Auf ihrem Rundweg wurden die Kinder von begeisterten Spaziergänger*innen angesprochen, die sich über die Reinmachaktion in ihrem Viertel freuten.

Große Freude auch für die Kinder am Ende der Müllsammelaktion: Florian verteilte leckeres Eis. Die Verpackungen? Wurden vorbildhaft in die Mülltonne gesteckt bzw. die Kartons für Upcyclingprojekte mit nach Hause genommen.

Zurück

Klasse 1/2f pflanzt ihren eigenen Baum

Die Kinder der Klasse 1/2 f (Frosch-Klasse) haben eine tolle Aktion organisiert: Sie pflanzten einen Baum!

Auf der Homepage der Stadt Kleve gibt es einen lesenswerten Bericht dazu.

Zurück

Hundeprofis erfolgreich im Erklärfilmwettbewerb

Die Klasse 1-2a und einige weitere Kinder haben mit Hilfe von Frau Reuber und Herrn Haveneth einen Film über "Die Hunderegeln" gedreht. Ziel war es, allen Kindern der Schule zu erklären, wie man sich unserem Schulhund Bennett gegenüber richtig verhält. Mit dem fertigen Film nahmen sie am Erklärfilmwettbewerb des Regionalen Bildungsbüros Kreis Kleve teil. Am Mittwoch, den 5. Juni warteten sie gespannt in der Aula unserer Schule auf ihre Platzierung bei der Siegerehrung. Es wurde ein voller Erfolg, denn sie gewannen den 1. Platz! Der Film wurde gemeinsam mit Eltern und anderen platzierten Schulen angeschaut. Anschließend überreichten Frau Boxnick (Vertreterin des Landrats Gerwers) und Herr Czymay (Schulamt Kreis Kleve) den kleinen Filmproduzenten eine Urkunde und einen Gutschein, für den Sie sich nun gemeinsam etwas Schönes kaufen können.

Vielen Dank, liebe 1-2a, dass ihr euch mit euren Lehrenden soviel Mühe gemacht habt! Nun wissen alle, wie schön das Leben mit einem Schulhund ist, wenn man ihn richtig behandelt.

Hier kann man sich den Film anschauen.

Zurück

Der aktuelle Flyer über die Karl-Leisner-Schule

 

 

Schulweg-Plan

Die Eltern der neuen Erstklässer im nächsten Schuljahr sollten langsam beginnen mit ihrem Kind den neuen Schulweg einzuüben. Bei der Wahl des sicheren Fußwegs hilft Ihnen unser Schulweg-Plan. Bitte bedenken Sie, dass ein kleiner Umweg manchmal zu größerer Sicherheit für Ihr Kind führen kann. 

Entgegen der Meinung vieler Eltern ist es keinesfalls sicherer, Kinder mit dem Auto zur Schule zu bringen. Im Gegenteil: Das hohe Verkehrsaufkommen vor Schulbeginn durch sogenannte "Elterntaxis" führt zu einer sehr unübersichtlichen Verkehrssituation für die kleinen Fußgänger. 

Daher unsere dringende Bitte an alle Eltern: Lassen Sie Ihr Kind täglich zu Fuß zur Schule kommen. Die frische Luft und die Bewegung vor Unterrichtsbeginn tun der Gesundheit gut und fördern die Konzentrationsfähigkeit des Kindes. So fällt ihm das Lernen in der Schule leichter.

Online-Lernportale

Die Karl-Leisner-Schule bietet allen Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu Antolin (Leseförderung), Anton und Schreibsusi (Rechtschreibübungen) an. In den Eingangsklassen wird auch Leseludi (Leseübungen) eingesetzt, das die kleinen Leseanfänger oft begeistert. 
Die Lernportale werden über das Internet abgerufen. Jedes Kind bekommt von der Klassenlehrerin ein Kärtchen mit dem Anmelde-Zugang, sodass auch zuhause am PC, Tablet oder Smartphone fleißig Punkte gesammelt werden können.

Für die Klassen 3 und 4 haben wir Logineo NRW LMS (Moodle) eingerichtet. Dort sind zusätzliche Lernmaterialien zu finden. Alle Kinder und Eltern der Klassen haben einen Zugang erhalten. Wir erhoffen uns darüber auch eine schnelle Kommunikation mit Ihnen.

Wir haben ein paar Bitten an Sie, liebe Eltern und Erziehungberechtigte!

Fördern Sie die Selbstständigkeit Ihres Kindes. Lassen Sie es den Weg auf den Schulhof und ins Klassenzimmer alleine gehen. Es wird sowieso nicht alleine sein, sondern viele seiner Mitschüler*innen treffen. Außerdem ist jeden Morgen ab 7.40 Uhr eine Aufsicht auf dem großen Schulhof.
Im Namen Ihres Kindes sagen wir: Danke!
Bitte schauen Sie täglich in die gelbe Postmappe Ihres Kindes, damit Sie über den Stundenplan und andere organisatorische Dinge informiert sind.
Um unsere Putzfeen zu entlasten, tragen die Kinder im Schulgebäude Hausschuhe. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind ein passendes Paar in der Schule hat. (Kinderfüße wachsen schnell!)

Eltern-Hilfe gesucht!

Für unsere Bücherei suchen wir Eltern, die sich in der Ausleihe/Organisation (donnerstags/freitags in den ersten beiden Stunden) betätigen wollen.

Für die Zubereitung des Schulobstes (dienstags, mittwochs, donnerstags), welches in der Frühstückspause verzehrt wird, suchen wir ebenfalls noch helfende Hände. Sie erhalten rechtzeitig einen Einsatzplan und werden - je nach Einsatzwunsch - nicht öfter als einmal wöchentlich aktiv.

Falls Sie uns bei Bücherei oder Schulobst unterstützen möchten, rufen Sie an (40727) oder schicken Sie uns eine E-Mail.